Zeichen der Shiiten



    “Es gibt die Überlieferung, dass der Befehlshaber der Gläubigen (a.) eine Gruppe von Männern vor seiner Tür sah und einem Gefährten namens Qanbar fragte, wer sie wären. und er erwiderte, sie seien Shiiten. Er reunzelte seine Stirn und sagte: “Warum werden diese als Shiiten bezeichnet, sie haben keine Zeichen von den Shiiten.” Daraufhin fragte Qanbar nach den Zeichen und der Befehlshaber der Gläubigen (a.) erwiderte: “Ihre Bäuche sind dünn vor Hunger, ihre Lippen trocken durch Durst und ihre Augen trübe vom Weinen.”

Das Halten des Maßes:

Allah(s.t) sagt in seinem heiligen Buch:

7:31. O Kinder Adams, leget euren Schmuck an (zu jeder Zeit und) an jeder Stätte der Andacht, und esset und trinket, doch überschreitet das Maß nicht; wahrlich, Er liebt nicht die Unmäßigen.

7:32. Sprich: «Wer hat den Schmuck Allahs verboten, den Er für Seine Diener hervorgebracht, und die guten Dinge der Versorgung?» Sprich: «Sie sind für die Gläubigen in diesem Leben (und) ausschließlich (für sie) am Tage der Auferstehung.» Also machen Wir die Zeichen klar für Leute, die Kenntnis besitzen.

Imam Ali(a.s) sagte:

Wir sind Leute, die nicht essen, außer wenn sie hunger haben und wenn wir essen, so essen wir nicht bis wir satt sind.

Weiter in einer anderen Überlieferung steht:

Ich hörte Amir Al Mu’minin(a.s) seinem Sohn Al-Hassan(a.s) sagen:

O mein Sohn soll ich dir vier Worte beibringen, mit denen du auf die Medizin verzichten kannst?



1 2 3 4 5 next