DIE ENTSTEHUNG DES SCHIISMUS



Mohammad Ali Schomali

 Dieterminologische Bedeutung von 'Schia'

Das Wort 'Schia' ist arabisch und bedeutet ursprünglichein, zwei oder eine Gruppe von Anhängern. Im Heiligen Koran ist diesesWort einige Male in dieser Bedeutung verwendet worden, z.B. in Sure 28, Vers 15 sprichtGott über einen der Anhänger von Moseals seinem 'Schia'. An anderer Stelle wird Abraham als 'Schia' von Noah vorgestellt (37:83). Zu Beginn des Islam wurde 'Schia' in seiner wörtlichenBedeutung auch für die Anhängerverschiedener Personen verwendet. Zum Beispiel wird in einigen Erzählungen über die'Schia' von Ali Ibn-Abi Taleb und in anderen über die von Mo'awiyahIbn-Abi Sofyan gesprochen. Aber im Laufe der Zeit fand dieses Wort idiomatischeBedeutung und wurde nur noch für dieAnhänger von Imam Ali (a.s.),die an sein Imamat nach dem Propheten glauben, verwendet.

Schahrestani (gest. 548 n.d.Mondkalender) schreibt inseinem Buch 'Al Milal wa al Nifial', einer der wichtigsten Quellen bezüglichder islamischen Gruppen und Glaubensrichtungen:" 'Schia' sind diejenigen,die Imam Ali (a.s.) folgen und an sein Imamat und Kalifatentsprechend dem offenkundigen Willen und den deutlichen Lehren desPropheten Mohammad (s.a.a.s.) glauben. Dies ist die genaue Bezeichnung, seitdie Muslime (Schiiten) erkannten, dass die Gefolgschaft Imam Alis (a.s.) der festeWille des geehrten Propheten war und nicht der Wille seiner Anhängerschaft. Im Gegensatzzu den Nicht-Schia, die nach  dem Tod desPropheten
Jemandem folgten, der in 'Saghifah' gewähltwurde; denn, sie dachten der Prophet hätte die Wahl seinesNachfolgers den Gläubigen überlassen.

Aber Abu Bakr Ibn-Abi Qohafe, der erste Kalif, der nachdem Tod des Propheten von den Gläubigen in 'Saqifah' gewähltwurde, glaubte daran, daß er selbst seinen Nachfolger bestimmen solle. Derzweite Kalif Omar Ibn-Khattab bestimmte vor seinem Tod einensechsköpfigen Rat, der einen aus seinem Kreise als drittenKalifen wählen sollte. Interessant ist, daß nach dem Tod desdritten Kalifen Osman Ibn-'Afan die Muslime Imam Ali (a.s.) nötigten,die Nachfolgeschaft im Kalifat anzunehmen.

Hasan Ibn-Musa Nobakhti (gest. 413 n.d.Mondkalender),der berühmte schiitische Forscher schreibt in seinem Buch 'Feraq-Al-schn' : Die'Schii' sind die Partei von Ali Ibn-Abi Taleb (a.s.). Noch als derProphet lebte, und nach seinem Tod nannte man sie 'Schii' und hielt sie fürseine (Alis's) Anhänger, die an sein Imamat glaubten.

Scheykh Al-Mofid (gest. 413 n.d.Mondkalender) einausgezeichneter Gelehrter definiert die Schia als diejenigen, die Ali(a.s.) folgen und an seine bedingungslose Nachfolge nach dem geehrten Prophetenglauben.

Zur Erklärung, warum die' Schia' Imamiten genanntwerden, sagt Seheykh Mofid : "Das ist eine Bezeichnung für diejeigen, die andie Notwendigkeit und Kontinuität des Imamats in allen Zeitaltern,und die Notwendigkeit einer eindeutigen Bestimmung des Imams (Nachfolger desgeehrten Propheten) und an seineUnfehlbarkeit und Vollkommenheit glauben".

Somit kann man diejenigen Schia-Muslime oder Schiiten nennen,die wie im folgenden angeführt, an die Nachfolge des geehrtenProphten glauben:

- DieNachfolge des Propheten ist ein göttlicher Rang.

- So wieder Prophet von Gott erwählt wurde, soll der Nachfolgerdes Propheten, oder Imam auch von Gott erwählt werden und der Prophet sollihn den Gläubigen vorstellen.



1 2 3 4 5 next