Einleitungen von Revolution



1. Einleitungen von Revolution

 Als Imam Al-Hassan ibn Ali ( Friede sei mit ihm ) starb, gerieten die Schiiten im Irak in Aufruhr. Sie schrieben Imam Hussain ( Friede sei mit ihm ), dass sie Muawiya absetzen und ihm (Imam Hussain ( Friede sei mit ihm )) dem Treueid schwören wollten. Imam Hussain ( Friede sei mit ihm ) weigerte sich jedoch und sagte, dass er den Vertrag zwischen Imam Hassan ( Friede sei mit ihm ) und Muawiya nicht brechen dürfe, bis die Vertragsdauer abgelaufen sei, er jedoch, wenn Muawiya stürbe, sich um diese Sache kümmern werde.

Als Muawiya starb, ging die Periode des Waffenstillstands zu Ende. Der Waffenstillstandvertrag hindert Imam Hussain zum Kampf gegen die Unterdrückung der Menschen durch Muawiya. Vor dem Tode Muawiya wollte er von den Menschen in allen islamischen Ländern ( Von Ägypten bis Afghanstan ) das Treuschwör für seinen Sohn Yazid als sein Nachfolger im Amt als Führer der Gläubigen und Statthalter Gottes auf Erden. Dieses aber lehnten fast alle Muslime aus den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Schichten in all diesen Ländern. Trozdem ernannte Muawiya seinen Sohn Yazid zum Nachfolger im Amt des Khalifen und der widerum verlangte von allen Vertretern ( Vertreter =Wali -Plural Wilat- )in allen Ecken des großen islamischen reiches, den Menschen das Treuschwör mit Gewalt abzunehmen.

Als Muawiya in der Mitte des Monats Radschab, 60 Jahre nach der Hidschra starb, schrieb Yazid zu Walid ibn Utba ibn Abi Sufjan, welcher in Muawiyas Auftrag in Medina war, dass er Imam Hussain ( Friede sei mit ihm ) dazu bringen solle, Yazid den Treueid [bayya] zu leisten, und dass Walid Imam Hussain ( Friede sei mit ihm ) keine Verzögerung darin erlauben solle. So ließ in der Nacht Walid nach Imam Hussain ( Friede sei mit ihm ) schicken und ihn zu sich rufen.

Imam Hussain ( Friede sei mit ihm ) wusste, was er wollte, und er rief eine Gruppe seiner Gefolgsmänner und Verwandten und ernannte sein Bruder Abbas als deren Führer und befahl ihm, Waffen zu tragen. Er sprach zu ihnen:

"Walid hat mich zu dieser, nächtlichen Zeit gerufen, und ich bin nicht sicher davor, dass er mir etwas auferlegt, dem ich nicht nachkommen will. Wenn ich bei ihm eingetreten bin, dann setzt euch an die Tür. Wenn ihr hört, dass meine Stimme laut ist, dann kommt herein und haltet ihn von mir ab."

Imam Hussain ( Friede sei mit ihm ) ging zu Walid und fand Marwan ibn Al-Hakam bei ihm. Walid gab ihm Nachricht über den Tod Muawiyas, und Imam Hussain ( Friede sei mit ihm ) antwortete mit der Formel "inna lillahi wa inna ilaihi radschiun - Allahs sind wir, und zu Ihm kehren wir zurück."

Dann las Walid Imam Hussain ( Friede sei mit ihm ) den Brief von Yazid vor und seinen Befehl, den Treueid für ihn (Yazid) zu bekommen.

-"Ich sehe," sagte Imam Hussain ( Friede sei mit ihm ), "dass du dich nicht damit begnügst, wenn ich Yazid im Geheimen den Treueid leiste, sondern bis ich es öffentlich tue, damit die Leute dessen gewahr werden."

-"In der Tat," sagte Walid. "So lass uns sehen, was du darüber am Morgen denkst," schlug Imam Hussain ( Friede sei mit ihm ) vor.

Da sagte Marwan zu Walid :



1 2 next