Imam Hussein ( Friede sei mit ihm )



12. Imam Hussein ( Friede sei mit ihm )

 "Wenn ihr darüber in Zweifel seid, dann zweifelt ihr darüber, dass ich der Sohn der Tochter eures Propheten bin. Bei Allah, unter euch und unter allen anderen Völkern zwischen Osten und Westen ist kein Sohn eines Propheten außer mir. Wehe euch! Fordert ihr Rache für einen Toten von euch, den ich getötet hätte, oder für Eigentum, das ich euch unrechtmäßig abgenommen hätte, oder Vergeltung für eine Verletzung die ich jemandem von euch zugefügt hätte?"

Niemand antwortete.

Er rief :

"Schabath ibn Ribi, Hadschar ibn Abdschar, Qais ibn Al-Aschath, Yazid ibn Al-Harith, habt ihr mir nicht geschrieben: 'Die Frucht ist gereift, die Datteln sind grün geworden (*), komm zu einer Armee, die für dich aufgestellt worden ist'?!"
"Wir wissen nicht, wovon du sprichst," antwortete Qais ibn Al-Aschath "vielmehr solltest du dich der Herrschaft der Söhne deines Onkels beugen (Bani Umayya) ( Da Imam Hussain ( Friede sei mit ihm ) und Yazid einen gemeinsamen 4.Urgroßvater haben ). Sie werden dir nur erweisen, was dir gefällt."
"Nein, bei Allah," sagte Imam Hussain ( Friede sei mit ihm ), "ich werde ihm nicht die Hand reichen wie ein Gedemütigter, noch werde ich wie ein entflohener Sklave fliehen." Dann rief er aus:

"Und ich nehme meine Zuflucht zu meinem Herrn und eurem Herrn, auf dass ihr mich nicht steinigt. Ich nehme meine Zuflucht bei meinem Herrn und eurem Herrn vor jedem Hoffärtigen, der nicht an den Tag der Abrechnung glaubt." Aus Sure 44 Der Rauch, Vers.20 und aus Sure 40 Der Gläubige, Vers 27 ( 27. Und Moses sprach: "Ich nehme meine Zuflucht bei meinem Herrn und eurem Herrn vor jedem Hoffärtigen, der nicht an den Tag der Abrechnung glaubt. " )

Dann ließ er seine Stute niederknien und befahl Uqba ibn Siman, es anzubinden. Die Kufiten begannen, auf Imam Hussain ( Friede sei mit ihm ) zuzurücken. Als Al-Hurr ibn Yazid sah, dass die Leute fest entschlossen waren, Imam Hussain ( Friede sei mit ihm ) zu bekämpfen, sagte er zu Umar ibn Saad:

"Umar, willst du diesen Mann bekämpfen?" Dieser antwortete:
"Ja, bei Allah, es wird eine schreckliche Schlacht werden, bei der leicht Köpfe rollen und abgeschnittene Hände umherfliegen werden,"
"Könnt ihr nicht damit einverstanden sein, was er euch unterbreitet hat?" fragte Al-Hurr.
"Wenn ich zu entscheiden hätte," erwiderte Umar, "dann würde ich es tun (d.h. auf Imam Hussains Angebot eingehen), aber dein Gouverneur verweigerte jede Alternative."

Al-Hurr ging und blieb entfernt von den Leuten stehen. Bei ihm war ein Mann von seinem Stamm namens Qurra ibn Qais. -"Qurra," sagte er zu ihm, "hast du deinem Pferd heute Wasser gegeben?" - "Nein," antwortete dieser. "Willst du es nicht tränken?" fragte Al-Hurr.

Qurra erzählte später :

"Bei Allah, ich nahm an, dass Al-Hurr sich von der Schlacht zurückziehen wollte, um sie nicht mitzuerleben, und dass er nicht wollte, dass ich ihn dabei sehe bei seinem Rückzug. So sagte ich zu ihm: "Ich habe es noch nicht getränkt, ich wollte es gerade tun." Er entfernte sich von dem Platz, an dem er stand, und, bei Allah, wenn er mir mitgeteilt hätte, was er tun wollte, wäre ich mit ihm zu Imam Hussain ibn Ali ( Friede sei mit ihm ) gegangen. Er begann, sich Stück für Stück Imam Hussain ( Friede sei mit ihm ) anzunähern.



1 2 next