Imam Hussain ibn Ali (s.a.a.)



(Aus Kitab-ul-Irschad von Scheich Al-Mufid)

 (Dies ist) ein Bericht über den Imam nach Al-Hassan ibn Ali (s.a.), sein Geburtsdatum, die Beweise seines Imamats, das Alter, das er erreichte, die Dauer seines Amtes [khilafa], Zeitpunkt und Ursache seines Ablebens, den Ort, an dem sein Grab liegt, die Anzahl seiner Kinder und eine Zusammenfassung der Berichte über ihn.

Der Imam nach Al-Hassan ibn Ali (s.a.) war sein Bruder Imam Hussain ibn Ali, der Sohn der Fatima, der Tochter der Gesandten Allahs (s.a.), (und zwar) durch die Ernennung [nass] seines Vaters und Großvaters (s.a.), (sowie auch) aufgrund des Testaments seines Bruders Al-Hassan (s.a.). Sein Beiname [kunya] war Abu Abd-Allah.

Er wurde in Medina geboren, am 5. Schaban im 4. Jahr nach der Hidschra (626 n.Chr.). Seine Mutter Fatima (s.a.) brachte ihn zu seinem Großvater, dem Gesandten Allahs (s.a.). Dieser war darüber mit großer Freude erfüllt und nannte ihn Hussain. Er opferte einen Widder für seine Aqiqa. Er und sein Bruder (Al-Hassan (s.a.)) sind aufgrund der Verfügung des Gesandten Allahs (s.a.) die beiden Herren der jungen Männer des Paradieses, und mit zweifelloser Übereinstimmung waren sie die Enkel des Propheten der Barmherzigkeit. Al-Hassan ibn Ali (s.a.) ähnelte dem Propheten von seinem Kopf bis zu seiner Brust, während Imam Hussain (s.a.) ihm von seiner Brust bis zu seinen Füßen ähnelte. Sie waren dem Propheten von all seiner Familie und seinen Kindern am liebsten.

Zadhan überlieferte von Salman (r.), welcher sagte:

"Ich hörte den Gesandten Allahs (s.a.) über Al-Hassan und Imam Hussain (s.a.) sagen: 'O Allah, ich liebe sie beide. Darum liebe (auch) du sie und jeden, der sie liebt.' "

Und er (der Prophet, (s.a.)) sagte:

"Wer Al-Hassan und Imam Hussain (s.a.) liebt, den liebe (auch) ich, und wen ich liebe, den liebt (auch) Allah, und wen immer Allah liebt, den wird er ins Paradies eintreten lassen. Wer sie (s.a.) (aber) hasst, den hasse (auch) ich, und wen ich hasse, den hasst (auch) Allah, den lässt Er ewig im Feuer weilen."

Dann sagte er (s.a.):

"Diese meine beiden Söhne sind zwei Rayhan-Pflanzen der Welt (um sie mit ihrem Duft zu erfüllen)."

Zirr ibn Hubaisch überlieferte von ibn Maust, welcher berichtete:



1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 next