Die Pflichten eines Schiiten während der Verborgenheit Imam Mahdi's



Die Pflichten eines Schiiten während der Verborgenheit Imam Mahdi's (عجل)
[Die Pflichten 1-40]

 

Mikyalul Makarim von Sayyed Muhammad Taqi Isfahani ist ein umfassendes Buch über unsere Pflichten und Verantwortungen während der Zeit der Verborgenheit Imam Mahdis (عجل) [Ghayba]. Es ist insgesamt eine Zusammenstellung von 80 Aufgaben (inklusive Überlieferungen).

1. Eine unserer Pflichten während der Verborgenheit besteht darin, sich Wissen über die Eigenschaften des Imams (ع) anzueignen und sich über die bestimmten Zeichen seiner Erscheinung zu informieren

Sheikh Saduq überliefert von Imam Musa al-Kadhim (ع) folgendes: „Jemand, der Zweifel an den folgenden vier Dingen hegt, lehnt alles ab, was Allah offenbart hat. Eines dieser vier Dinge ist, der Kenner des Imams der Zeit zu sein."

2. Respektvoll sein, wenn man ihn erwähnt

3. Ihn lieben

Sayyid Muhaddith Bahrani überliefert, dass der heilige Prophet (ص) gesagt hat: „Allah, der Erhabene hat mir in der Nacht von Mi'raj folgendes offenbart: 'O Muhammad! Wenn einer meiner Diener mich so sehr anbetet, dass er in der Anbetung stirbt, aber die Wilayat von dir [Ahlul-Bayt (ع)] ablehnt, wird er in die Hölle kommen.'
Dann sagte Er: 'O Muhammad! Möchtest du deine Nachfolger sehen, deren Wilayat für die Menschen verpflichtend ist?'
'Ja', sagte ich, und ich wurde aufgefordert, aufzustehen. Sobald ich nach vorn sah, sah ich Ali ibn Abi Talib, Hassan, Hussein, Ali ibn Hussein, Muhammad ibn Ali, Ja'far ibn Muhammad, Musa ibn Ja'far, Ali ibn Musa, Muhammad ibn Ali, Ali ibn Muhammad, Hassan ibn Ali, und Hujjat al-Qaem (
عجل), dessen Gesicht das Strahlendste unter ihnen war. Ich fragte Allah, wer sie alle seien und der Allmächtige sprach: 'Das sind die Imame (ع) und das ist al-Qaem (عجل). Er wird Meine Gebote als 'halal' bezeichnen, und Meine Verbote als 'haram'. Er wird Rache nehmen an Meinen Feinden. O Muhammad! Du liebst ihn, weil Ich jene liebe, die ihn lieben.'"

4. Ihn unter den Menschen bekannt machen

Eine Überlieferung aus Rawdatul-Kafi von Imam as-Sadiq (ع) besagt: „Möge Allah sich jenem erbarmen, der uns unter den Menschen beliebt macht und nichts Feindliches uns gegenüber tut und uns nicht hasst. Bei Allah! Wenn sie unsere bedeutenden Reden den Menschen wörtlich überliefert hätten, würden sie Liebe und Zuneigung in ihre Herzen schaffen. […]"
(Rawdatul Kafi, Bd. 8, S. 229, Hadithnummer 293)

Imam as-Sadiq (
ع) sprach: „Möge Allah sich jenem erbarmen, der die Liebe und Zuneigung unter den Menschen auf uns lenkt und über jene spricht, die sie kennen und sich von jenen entfernt, die sie leugnen."
(Majalis von Saduq, S. 61)

5. Seine Erscheinung erwarten



1 2 3 4 5 6 next